main

Adventskranz

Der Adventskranz zur Weihnachtszeit

Kein Schnee – keine Weihnachtsstimmung? Das lässt sich ändern!

Johann Wichern, ein evangelischer Theologe, hatte 1839 die Idee mit dem Adventskranz zum ersten Mal. Der Grundgedanke war, den Waisenkindern im Heim wieder Hoffnung zu geben und die Vorweihnachtszeit schöner zu gestalten. Wichern benutzte damals ein altes Kutschenrad mit einem Durchmesser von zwei Metern und platzierte darauf 28 Kerzen. Jeden Tag durfte ein Kind die nächste Kerze anzünden, sodass am Sonntag vor Heiligabend der Raum in einem hellen Kerzenschein erstrahlte. Immer mehr Gemeinden haben sich für diesen Adventskranz entschieden, 1925 zum ersten Mal auch die katholische Kirche. Heute sieht man ihn in fast jedem Wohnzimmer.

Die meisten von euch werden zwar keinen Raum haben, um einen Weihnachtskranz in der Größe eines Kutschenrades im Wohnzimmer aufzustellen, doch die gekürzte Version findet immer ihren Platz. Es gibt sie direkt aus Oma’s Bastelstube bis hin zur Edelversion aus Porzellan. Jeder ist einzigartig und erfüllt trotzdem den selben Zweck: Dir eine schöne Vorweihnachtszeit zu schenken!

DekoNatur stellt natürliche, fast märchenhafte Adventskränze von Hand her. Dazu werden Reben und Efeu zu einem Ring gebunden und mit Accessoires verziert. Die vier Glaskerzenhalter sorgen für immer währendes Licht in der tristen Winterzeit.

Immer noch kein Schnee – feierliche Stimmung!

20 Personen gefällt das
39,00 EURinkl. MwSt., zzgl. Versand.
Preis kann variieren. Preis vom 19. November 2015
Auch geil
no more products